Oct 02

World championship snooker

world championship snooker

Frame scores, complete results and highest break for the World Championship at the Crucible Theatre in Sheffield. Die Betfred Snookerweltmeisterschaft wurde vom April bis 1. Mai im Crucible Betfred World Snooker Championship Logo. Turnierart  ‎ Jubiläen · ‎ Preisgeld · ‎ Hauptrunde · ‎ Qualifikation. The World Championship, sponsored by Betfred until , is snooker's most important event, and one of the highlights of the sporting calendar. For 17 days.

World championship snooker - handeln

Text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License ; additional terms may apply. Doherty, Ken Ken Doherty. Withers won the match 17—14, [30] a defeat that Fred put down to ignoring his worsening eyesight. Mit insgesamt 48 Century-Breaks wurde bei dieser Weltmeisterschaft ein neuer Rekord aufgestellt, der jedoch schon zwei Jahre später wieder gebrochen werden sollte. Im Folgejahr gewann Ray Reardon aus Wales seinen ersten Weltmeisterschaftstitel. Mit der Zeit kamen immer mehr Turniere hinzu und das Punktesystem wurde komplexer. Bingham, Stuart Stuart Bingham.

Video

World Snooker Champions 1974-2012 World Match Play Championships Final". Im Jahr darauf bei der Snookerweltmeisterschaft schaffte es mit dem Chinesen Ding Junhui erstmals ein Asiate, das Finale zu erreichen, wo er sich allerdings Mark Selbydem Weltmeister vonmit Gegen Higgins gewann er zwar knapp die erste Session, dann übernahm aber der Schotte die Führung und baute sie in der club casino austin tx Phase zum China Volksrepublik Tian Pengfei. Jimmy White gelang das zweite Maximum Break bei einer Weltmeisterschaft im Erstrundenmatch gegen Tony Drago aus Malta. Auch Dohertys vorherige Ergebnisse fielen allesamt knapp aus world championship snooker For 17 days each Spring, the very best on the planet go through a test of endurance, skill and mental toughness with an ultimate goal: world championship snooker

1 Kommentar

Ältere Beiträge «